Pille / Nuvaring absetzen Teil 2

In meinem ersten Blogpost über das Absetzen von künstlichen Hormonen haben ich euch versprochen, ein paar Tipps zu verraten, wie man mit den „Nebenwirkungen“ besser umgehen kann.

In dem letzen Jahr habe ich gelernt, dass vor allem Sport die beste Medizin ist um sich in jeglicher Hinsicht besser zu fühlen.
Beim joggen bekommt man den Kopf frei, die Ausdauer wird trainiert und die ganze überschüssige Energie die zu Panikattacken und innerer Unruhe führen sind fast wie weggeblasen.

Ausserdem habe ich Nahrungsergänzungsmittel wie z.B. Magnesium, Vitamin D3,
Vitamin B12, Eisen und Omega 3 in Kapselform zu mir genommen.
Diese Vitamine sind für mich die wichtigsten gewesen, da meine Hausärztin meinte das dem Körper beim Absetzten meist Magnesium entzogen wird. Einen Eisenmangel habe ich schon immer irgendwie gehabt und Vitamin D3 empfehle ich sowieso jedem in der dunklen Jahreszeit, da wir in Deutschland viel zu wenig Sonne abbekommen und wir Menschen ausser durch Sonnenstrahlen nur durch Nahrungsergänzungsmittel den Mangel an Vitamin D3 wieder auffüllen können. Vitamin B12 sorgt für ein gesundes Nervensystem, wenn ein Mensch z.B. eine Depression hat, liegt es manchmal daran das ihm Botenstoffe fürs Gehirn fehlen und somit eine Depression ausgelöst werden kann. Bei Omega 3 Fettsäuren gelten als sehr starke Antioxidantien, sie verbessern die Durchblutung und reduzieren die Bildung von entzündlichen Stoffen und wirken somit positiv auf Rheuma, Arthritis, Psoriasis, Neurodermitis und andere entzündliche Erkrankungen aus.

Was aber ausser den oben genannten Hilfsmittelchen wirklich wichtig für mich war, war eine Darmsanierung bzw. Reinigung, ich weiß der ein oder andere denkt sich jetzt, wie so etwas helfen kann und was der Darm mit den Hormonen oder der Psyche zu tun hat. Aber der Darm befindet sich im Zentrum unseres Körpers und er ist für wirklich ssssseeehr viel im Körper verantwortlich. Beispielsweise bei Depressionen, Akne, ständiger Müdigkeit, schlechtes Immunsystem und noch viele mehr.

Es gibt viele Möglichkeiten eine Darmsanierung durch zu führen, ich habe ein Ernährungsprogramm von Primal State gemacht, leider steht dieses derzeit nicht zur Verfügung. Aber ich werde noch einen kleinen Blogpost darüber verfassen mit ein paar Tipps dazu;))

Was natürlich essentiell für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt ist, ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

 

Hier nochmal alles zusammengefasst:

-Sport
-Nahrungsergänzungsmittel
-Darmreinigung
-Gesunde Ernährung

 

Disclaimer:
Ich bin keine Ärztin, ich berichte lediglich von meinen eigenen Erfahrungen und teile meine persönliche Meinung mit!!!!!

*Anzeige (unbezahlt)

Written By
More from Jessica

Leather Dress

Meine Lieben, heute habe ich nur einen kurzen Post für euch, da...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.